Arlo Parks

Arlo Parks Die britische Musikerin Arlo Parks ist gerade erst 20 geworden. Auf die Frage von Christoph Dallach (ZEIT), was das größte Missverständnis im Blick älterer Menschen auf Ihre Generation, die sogenannte Generation Z sei, antwortete die Singer/Songwriterin: Dass die ungewöhnlich ausgeprägte Empfindsamkeit oder Empathie, die viele von uns fühlen, etwas Schlechtes sein soll. Ich […]

Klassenbeste

Klassenbeste Weihnachten 1999 verschenkte ich die ersten selbstgebrannten CDs. Zuvor, seit Anfang der 70er, waren es Cassetten, die guten Mixtapes. Davon sind mir leider nur noch wenige geblieben. Schließlich waren es ja Unikate und dieses Exemplar bekam stets die jeweilig, aktuelle Herzallerliebste. Später leistete ich mir einen Recorder der mit zwei Bandlaufwerken ausgestattet war. Nun […]

Trümmerlotte

Seit „Trümmerlotte“ von Ansa Sauermann erschienen ist, läuft das Album hier in Dauerschleife. 13 Lieder und jedes davon berührt mich.   »Solang Du mich nicht brauchst, um groß zu sein, bin ich Dein« kann man als Motto für Trümmerlotte begreifen.   Später kram ich dann noch mal Fink und Nils Koppruch raus.   http://ansasauermann.de/ https://www.facebook.com/ansasauermann/ […]

müssen mit auf die Insel

beatles – st. peppersantana – caravanserailed zeppelin – houses of holypink floyd – atom heart mothergo betweens – liberty belle and the black diamond expressreplacement – pleased to meet metomte – die schönheit der chanceblumfeld – old nobodynirvana – smell like teen spiritprefab sprout – steve mc. Queendexys midnight runners – searching for the young […]

dieses Mädchen

dieses Mädchen ist unnahbar, dieses Mädchen bin ich, mit einem anderen Gesicht, mit einem anderen Namen und mit anderen Haaren…

boys are simple

Als „Country Life“ von Roxy Music 1974 erschien, sorgte das Plattencover für einen Skandal. In einigen Ländern durfte das Album nicht im Originalcover in die Verkaufsregale gestellt werden. Schelte gab’s auch von den Feministinnen, die Roxy Music „Sexismus“ und die „Verwendung des weiblichen Körpers als Ware“ vorwarfen. Damals fand ich Roxy Music gut, ohne ihr […]

ich wein‘ einen Fluß

Gestern Abend, ich war mit drei Freunden auf dem Weg zum Bismarck-Saal und erwähnt den Namen Gisbert zu Knyphausen. Die Freunde amüsierten sich über den seltsamen Namen. Sie hatten ihn nie zuvor gehört, diese Art Musik ist halt nicht ihr Ding. Für mich ist der Name seit August verknüpft mit Nils Koppruch, seit ihrem gemeinsamen […]

der Dom, der Mond und Phoenix

In dieser Nacht wird dich Phoenix in den Schlaf wiegen. Auch wenn jedes ihrer Lieder dich jetzt wacher werden lässt, dir einflüstert: Steh auf. Geh raus. Lauf lauf lauf. Ins Herz der Stadt. Zu deinen Freunden.  Du bist vielleicht nicht mehr jung, aber jung bist du noch immer. Diese Musik wird dich auch wieder durch […]